Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hochzeitsfibel Steiermark - Vom Aufgebot bis zur Zeremonienplanung - Für jede Braut das richtige Brautkleid

Für jede Braut das richtige Brautkleid Brautsalon Erni – Ernestine Derler Das weiße Brautkleid hat gar keine so lange Tradition, wie viele glauben. Im früheren Ständewesen wurde in den einfachen Ständen in der jeweils zustehenden Tracht geheiratet. Das Bürgertum erschien im Frack und im fußlangen Spitzenkleid. Relativ „neu” ist die Heirat ganz in Weiß, diese gibt es erst seit der Jahr- hundertwende zum 20. Jahrhundert. Davor dominierten dunklere Farben, eventuell mit weißer Spitzen- verzierung. Auch die Trachtenhochzeit ist jüngeren Datums. Sie stammt eigentlich aus dem städtischen Raum. Die Tracht der Bauern wurde von den Städtern kopiert und in abgewandelter Form auf den Markt gebracht. Erst später wurde sie von der Landbevölkerung wieder übernommen. So entwickelte sich im Laufe der Zeit eine umfangreiche, traditionsverbundene aber auch extravagante Brautmode, in der jede Braut das für sie passende Brautkleid finden kann. In jeder Saison steht den Bräuten eine reiche Palette an Brautkleidern zur Auswahl. Für die klassische Braut gibt es immer noch das Kleid in der bewährten A-Linie, die durch den so genannten „Prinzessschnitt” eine sehr schmeichelnde Form des Brautkleides darstellt. Diese Modelle gibt es nicht nur mit Spitze, sowie mit Perlen und Pailletten bestickt sondern auch mit färbigen Stickereien, wie etwa silber- färbigen Bordüren und Ornamenten. Die Farbpalette reicht vom strahlenden Weiß bis hin zu verschiedenen Creme-Tönen – ganz auf die Trägerin des Kleides abgestimmt. Bei den verwendeten Materialien handelt es sich meist um edle Satin Stoffe oder leichte Krepp- und Georgette-Arten. Unter dem Kleid wird ein kleiner Reifrock getragen, der diesem erst den richtigen Hochzeitstouch verleiht. Für die extravagante Braut gibt es neu auf dem Markt den so genannten Godet- oder Meerjungfrauen-Stil. Hier verlaufen die Röcke eng bis auf Kniehöhe und sind ab hier glockig geschnitten. Typisch ist meist eine leicht angeschnittene Schleppe, wodurch diese Stilrichtung noch unterstrichen wird. Diese Art des Braut- :: 102 :: Hochzeitsfibel Steiermark

Seitenübersicht