Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hochzeitsfibel Steiermark - Vom Aufgebot bis zur Zeremonienplanung - Ist die Ehe heute noch modern?

Ist die Ehe heute noch modern? • Zwei Menschen gehen einen Bund ein, in dem sie einander die uneingeschränkte Unterstützung zusagen, mit allen Kräften und in allen Situationen. Sie wollen einander helfen. Jeder, der schlimme Zeiten mit Hilfe eines anderen überstanden hat, weiß um den Wert so eines Paktes. – Gibt es Moderneres angesichts unserer oft solidaritätslosen Gesellschaft? • Ich werde in meiner Ehe so angenommen, wie ich bin, ohne um meine Existenzberechtigung kämpfen zu müssen. – Gibt es Moderneres angesichts der Herausforderungen in der Arbeit und Freizeit, wo ich ständig um Anerkennung ringen muss? • Im ehelichen „Liebesspiel unserer Leiber loben wir den lieben Gott in höchsten Tönen” (Rudi Weiß). – Gibt es Moderneres angesichts der Tatsache, dass Frauen und Männer sich gegenseitig oft nur mehr als begehrtes Sexualobjekt kostenlos konsumieren. • In der Ehe schauen wir aufeinander, das wir uns gegenseitig optimale Bedingungen schaffen, um uns weiter entwickeln zu können. – Gibt es Moderneres angesichts der Tatsache, dass viele Menschen nur auf ihren eigenen Vorteil schau- en. • In meiner Ehe genüge ich mir nicht allein, sondern ich bin meinem Partner zugeneigt. – Gibt es Moderneres, politisch Wertvolleres? Der Mitmensch ist Ziel meiner Zuwendung und Zunei- gung. So gesehen, müsste die Ehe schnellstens erfunden werden, wenn es sie noch nicht gäbe! Informationen Gerne sind wir bereit, Ihnen offen stehende Fragen zur kirchlichen Trauung zu beantworten. Auskünfte erhalten Sie: • Direkt bei ihrer Wohnsitzpfarre • Mag. Christoph Kainradl, E-Mail: christoph.kainradl@graz-seckau.at • www.familienreferat.graz-seckau.at Interessante Websites: www.eheonline.at www.kirchlichheiraten.at www.hochzeitsfibel.at www.hoch-zeiten.at www.eventmanagement.cc 55 :: Hochzeitsfibel Steiermark ::

Seitenübersicht