Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hochzeitsfibel Steiermark - Vom Aufgebot bis zur Zeremonienplanung - Die Hochzeitsmusik - Tanz und Stimmung

Die Hochzeitsmusik – Tanz und Stimmung Der Musik, der bei einer Hochzeitsfeier besondere Bedeutung zukommt, sollte im Zuge der Vorbereitungen gebührende Aufmerksamkeit gewidmet werden. Denn sie gestaltet die Feier vielseitig, unterstützt oder schafft Stimmungen, von gefühlvoll unterhaltend bis mitreißend zum Tanz. Sie stellt eine Brücke zwischen den Generationen und dem Musikgeschmack her, so dass alle sich wohlfühlen und zusammen feiern und tanzen können – Hochzeit und Tanz sind seit jeher untrennbar miteinander verbunden. Dem Anlass des Festes entsprechend gilt es daher eine Musikgruppe zu engagieren, die den musikalischen Wünschen des Brautpaares in jeder Hinsicht Rechnung tragen kann und deren Mitglieder darüber hinaus die Fähigkeit besitzen, den Ablauf der Hochzeit von früh bis spät mit viel Feingefühl, also unaufdringlich, dirigierenzuhelfen.WennfürdieFeierkein„Zeremonienmeister”–imländlichenRaumsinddiesdie„Hoch- zeitslader” oder Brautführer – bestimmt wurde, dann kann diese Rolle – selbstverständlich in Absprache mit dem Hochzeitspaar – von der Musikgruppe übernommen werden. Die Anforderungen an die Musiker sind vielfältig: Den Tanzbegeisterten sollte mitreißende Musik jeglicher Stilrichtung geboten werden. Die Schüchternen bedürfen humorvoller Anregungen, um die Scheu vor dem Tanzparkett zu verlieren, und die Nichttänzer unter den Gästen sind manchmal dankbar und erfreut, wenn sie durch Spiele und Brauchtümliches unterhalten werden. Gutes Entertainment ist vor allem dann gefragt, wenn sich das Wiederauffinden der Braut nach dem traditionellen „Brautstehlen oder Brautentführen” länger verzögert als erwartet und die Gesellschaft zerrissen ist – ein Teil hat sich den „Entführern” ange- schlossen, ein anderer Teil hat sich mit dem Bräutigam auf die Suche nach der „Entführten” begeben. Der meist kleine Rest an Gästen bleibt wartend zurück. Obwohl gute Musikgruppen keinerlei Probleme haben werden, die Zeit bis zur Rückkehr des Hochzeitspaa- res zu überbrücken und die übrigen Festgäste bei guter Laune zu halten, empfiehlt es sich dennoch, die „Entführung” zeitlich zu begrenzen, da endloses Warten auf die Braut die Stimmung trüben könnte. Nach derRückkehrdesBrautpaareswirddieMusikgruppegernemitBräuchenwiedem„Kranzlabtanzen”wieder Schwung und gute Laune in die Feier bringen. Während dieses Tanzes wird der Schleier, das „Kranzl”, vom Kopf der Braut entfernt. Sitten und Gebräuche sind natürlich von Gegend zu Gegend unterschiedlich. Darum empfiehlt es sich, die MusikerimRahmeneinespersönlichenGesprächesimVorhineinüberdengeplantenAblaufzumindestgrob zu informieren. Dann gibt es keine unerwünschten Überraschungen und die Feier wird ein voller Erfolg, der Ihren schönsten Tag noch unvergesslicher macht. Martin Schilling, Die Kreuzberger 95 :: Hochzeitsfibel Steiermark ::

Seitenübersicht