Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Kulturschätze und Naturschönheiten 2013

EGON SCHIELE. DER ANFANG 28. März 2013 bis 27. Oktober 2013 Das Egon Schiele Museum in Tulln vereint rund 60 Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen aus den ersten Schaffensphasen des Jahrhundertkünstlers. Die Werke wurden aus den besten Sammlungen zum Frühwerk Schieles geliehen: Darunter finden sich die Sammlung Gradisch als letzte Kollektion im Familienbe- sitz der Nachfahren Schieles, die Landessammlungen Niederö- sterreich, das Leopold Museum und das Belvedere. Zusätzlich werden in der Ausstellungssaison 2013 zahlreiche Werke aus bis- lang verborgenem Privatbesitz das erste Mal überhaupt gezeigt. Der Schwerpunkt des Museums liegt in der Präsentation des Frühwerks, das von Schieles Kindheit in Tulln über die Gymna- sialzeit in Klosterneuburg bis zum Akademie-Studium nach Wien führt. Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung Schieles bis zur Gründung der Neukunstgruppe des Jahres 1909 und zeigt bereits im ersten Drittel des Schaffens Talente, Bilder- findungen und Gestaltungsprinzipien, die zu einer Weltkarriere führen werden. Gleichlautend mit der Ausstellung werden die Anfänge Schieles in einem umfassenden Buch dargestellt, das neueste Erkennt- nisse zur Biographie mit der Analyse und Abbildung der wich- tigsten Werke auf über 220 Seiten vereint. Egon Schiele Museum Tulln Egon Schiele Museum Tulln Donaulände 28, 3430 Tulln Tel. (02272) 64570 E-Mail: info@egon-schiele.eu Web: www.egon-schiele.eu Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag und Feiertags von 10.00 – 17.00 Uhr Kulturschätze & Naturschönheiten – Niederösterreich 28

Seitenübersicht