Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Kulturschätze und Naturschönheiten 2013

Museum der Stadt Bad Ischl Im ehemaligen Salzfertigerhaus an der Traun ist seit 11. März 1989 das Museum der Stadt Bad Ischl untergebracht. Nach der Gründung des Kurortes bezog 1834 die Familie des Erzherzog Franz-Carl und seiner Gemahlin Erzherzogin Sophie das erste Stockwerk des Hauses an der Esplanade. Hier fand im August 1853 die Verlobung von Kaiser Franz Joseph mit Elisabeth in Bayern, genannt Sisi, statt. Nach dem Ableben des erzherzoglichen Paares (1878) wurde das Gebäude als Hotel Austria bis 1982 weitergeführt. In diesem Jahr erwarb die Stadtgemeinde Bad Ischl mit Unterstützung des Landes Oberösterreich das Gebäude und realisierte darin das Museum der Stadt Bad Ischl. Hier erfährt der Besucher Wissenswertes über Brauchtum, Land und Leute, den Aufstieg vom Salinenort zur kaiserlichen Sommerresidenz sowie über Künstler in Ischl. Regelmäßige Sonderausstellungen und ein umfangreiches Ver- anstaltungsprogramm runden das Angebot ab. Sonderausstellung 2013 Franz Xaver Weidinger Ansichten aus dem Salzkammergut und Bad Ischl 6. Juni bis 27. Oktober 2013 Lehár-Villa Die Villa in Bad Ischl erwarb Franz Lehár im Jahre 1912 von der Herzogin von Sabran. Bis zu seinem Tod 1948 verbrachte er hier fast alle Sommer. Lehár fühlte sich in seiner Villa an der Traun stets wohl und meinte: „In Ischl habe ich immer die besten Ideen…“ Hier hat er auch seine Meisterwerke geschaffen („Die lustige Witwe“, „Der Graf von Luxemburg“, „Paganini“, „Der Zarewitsch“, „Das Land des Lächelns“ und „Giuditta“). Es scheint, als hätte er erst gestern die Villa verlassen. Die Räumlichkeiten der Lehár-Villa wurden soweit als möglich so belassen, wie Franz Lehár diese eingerichtet und bewohnt hat. Er sammelte eine Vielzahl von wertvollen Gemälden, Möbeln und Erinnerungsstücken, sodass das Haus – neben seinen per- sönlichen Erinnerungsstücken – eine einzigartige, sehenswerte Kunstsammlung beherbergt. Öffnungszeiten Museum: Mittwoch 14.00-19.00 Uhr Donnerstag bis Sonntag 10.00-17.00 Uhr Montag und Dienstag geschlossen (außer an Feiertagen) November geschlossen Lehár-Villa: Geöffnet von 1. Mai bis 30. September Mittwoch bis Sonntag von 10.00-17.00 Uhr Montag und Dienstag geschlossen (im Juli und August auch Montag geöffnet) Informationen: Museum: (06132) 25 476 oder (06132) 301-14 Lehár-Villa: (06132) 26992 oder (06132) 301-14 Kulturschätze & Naturschönheiten – Oberösterreich 42

Seitenübersicht